Logo Kölner Karneval

Immaterielles Kulturerbe des Landes Nordrhein-Westfalen
20.04.2017

Festkomitee des Kölner Karneval erhält am 22. April 2017 breite Unterstützung durch Kölner Künstler und Karnevalisten

  • Bläck Fööss, Höhner, Paveier, Brings, Cat Ballou und Kasalla gemeinsam mit weiteren Bands auf der Bühne
  • WDR-Moderatorin Bettina Böttinger führt durch das Programm
  • Vertreter der großen Religionen sowie Kulturträger des Rheinischen Karnevals aus Düsseldorf, Bonn und Aachen haben ihre Teilnahme zugesagt.

MIR ALL SIN KÖLLE! – unter diesem Motto steht die Kundgebung am Samstag, 22. April 2017, die das Festkomitee Kölner Karneval gemeinsam mit den ihm angeschlossenen Karnevalsgesellschaften anlässlich des in Köln stattfindenden Parteitages der AfD ausrichtet. Das Ziel der Veranstalter ist es, die Toleranz und Vielfalt in Köln deutlich zu machen. Dabei unterstützen zahlreiche lokale Künstlerinnen und Künstlern: Die Kölner Urgesteine Bläck Fööss, Höhner und Paveier sind dabei, ebenso wie Kasalla, Cat Ballou, Brings, Miljö, Fiasko sowie die Domstürmer, Björn Heuser, die Räuber, Rockemarieche u.v.m.

Künstlern wie Veranstaltern ist gleichermaßen wichtig, den Rahmen einer politischen Kundgebung zu wahren. „Wir feiern hier keinen Karneval, sondern möchten den Menschen die Gelegenheit geben, ein Zeichen zu setzen an diesem für Köln wichtigen Tag“, so Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitee. „Alle Programmpunkte und auch das musikalische Programm wurden dementsprechend passend zum Tenor der Veranstaltung ausgewählt.“

Durch den Nachmittag führt WDR-Moderatorin Bettina Böttinger. Sie wird nicht nur mit Künstlern und Karnevalisten das Gespräch suchen, sondern auch vier Vertreter der großen Religionen begrüßen: Stadtdechant Msg. Robert Kleine der Katholischen Kirche sowie Stadtsuperintendent Rolf Domning der Evangelischen Kirche haben ihre Teilnahme zugesagt, ebenso wie Islamwissenschaftlerin Rabea Müller und Hannelore Bartscherer, die für die Jüdische Gemeinde sprechen wird.

Zu den weiteren Rednern zählt u.a. Kabarettist Dave Davis. Auch Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat ihr Kommen angekündigt. Der Karneval wird breit vertreten sein: Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn wird ebenso ein Statement abgeben wie Präsidenten der dem Festkomitee angeschlossenen Gesellschaften sowie Vertreter des Kulturerbeträgers Rheinischer Karneval - das Comitee Düsseldorfer Carneval unterstützt die Kölner vor Ort ebenso wie der Festausschuss Bonner Karneval und der FestAusschuss Aachener Karneval.

Eröffnet wird die Veranstaltung um 14: 00 Uhr durch den Einmarsch der Karnevalsgesellschaften. Ab 14:15 Uhr wechseln sich Musik- und Redebeiträge ab. Der Startschuss dafür gibt die gemeinschaftliche Darbietung aller Musiker, die mit den beiden Bläck Fööss-Klassikern „En unserem Veedel“ und „Unser Stammbaum“ ein gemeinsames Zeichen setzen. Das Veranstaltungsende ist für ca. 17:00 Uhr vorgesehen.

Ein großer Dank des Festkomitee geht an seine Partner, ohne deren Unterstützung und Rückhalt die Organisation der Veranstaltung nicht möglich wäre. Zu den Unterstützern der Kundgebung zählen der 1. FC Köln, die Kölner Haie, RheinEnergie, müllermusic, eps GmbH, Gahrens+Battermann GmbH, ESE Eisenhuth, Malteser Köln, Five Entertainment, deutschewerbewelt GmbH, Zelte Späth, Die Feiermacher, AWB Köln, ToiToi Dixi, KOMPAKT B. GmbH, Deiters GmbH sowie die Partner-Kulturerbeträger des Rheinischen Karnevals der Comitee Düsseldorfer Carneval e.V., Festausschuss Bonner Karneval e.V. und FestAusschuss Aachener Karneval e.V..

Anfahrt:

Die Veranstaltung findet im Grüngürtel an der Aachener Straße statt. Wir empfehlen daher eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Linie 1 und 7, Haltestelle Universitätsstraße; Linie 3,4 und 5, Haltestelle Friesenplatz) oder mit dem Fahrrad. Ein Fahrradparkplatz wird im Grüngürtel zwischen der Vogelsanger Straße und der Venloer Straße eingerichtet.